Regional – Einzelmeisterschaften U14 in Schwäbisch Gmünd

Bei den diesjährigen U14 Hallen-Regionaleinzelmeisterschaften gingen 103 Leichtathletinnen und -athleten, darunter 67 Mädchen in der Großsporthalle in Schwäbisch Gmünd in den Altersklassen M/W12 und M/W13 an den Start.

31 Athletinnen in der Altersklasse W12 stellten sich der Weitsprungkonkurrenz, darunter als einzige Athletin des TV Steinheim Imke Schwarz. 

Damit der Zeitplan bei einer so großen Athlethenanzahl eingehalten werden konnte, wurde der Weitsprung auf beiden Sprungbahnen der Halle ausgetragen. Imke nutzte die Möglichkeit, um während der Hallensaison einige Sprünge unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren.

Anschließend konnte Imke bei ihrem ersten Kugelstoßwettbewerb mit der 3 kg Kugel durchaus überzeugen. Sie setzte sich unter 18 Starterinnen durch und qualifizierte sich für das Finale der besten 8. Hierbei erzielte sie, nur um 4 cm geschlagen, den siebten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Vereinsmeisterschaften 2017 … Jahresausklang …. Start ins Jahr 2018 …

Unter dem Motto Aktivität statt träges Rumsitzen, trafen sich zum Abschluss eines ereignisreichen Jahrs 170 Leichtathletinnen und Leichtathleten der LG Staufen zur 2. Vereinsmeisterschaft in der Großsporthalle in Schwäbisch-Gmünd. 12 Athleten der Jahrgänge 2011 bis 2003 des TV Steinheim testeten hierbei ihre aktuelle Form. Hierbei wurden bereits die Altersklassen für das Jahr 2018 zugrunde gelegt, sodass einige zum ersten Mal bei einem Wettkampf in zum Teil unbekannten Disziplinen an den Start gingen. So absolvierten einige Ihren ersten Hochsprung und der Medizinball wog nun 2 kg beim Medizinballstoß.

Die U10 bis U14 starteten am Vormittag bei einem Drei- oder Vierkampf mit 50-m-Lauf, Weitsprung, Medizinballstoß und zusätzlich dem Hochsprung bei den Altersklassen U12 und U14, wobei in der U10 die AK9 und AK8 und jünger gewertet wurde. Bei der Altersklasse U16 ging als einzige Lea Frank für den TV an den Start. Sie testete Ihr Form in den Disziplinen Weitsprung, wobei Lea nun nicht mehr aus der Weitsprungzone, sondern vom Absprungbalken springen musste (3,63 m), 30 m fliegend (4,25 s) und 50 m aus dem Startblock (8,34 s).

Folgende Leistungen/Punkte wurden beim Mehrkampf erzielt:

WJ U10 - W8 und jünger Punkte
2. Laura Huber 622
3. Luise Buck 594
4. Cesilia Bosch 551
6. Dusicá janjatovic 450
MJ U10 - M8 und jünger  
10. Timm Huber 312
11. Moritz Gnaier 134
WJ U10 – W9  
3. Anna Häberle 638
MJ U12 – M10  
11. Elias Bosch 741
WJ U14 – W12  
8. Amira Raudies 1145
9. Imke Schwarz 838
10. Fee von Bock 709

Die letzte Trainingsstunde 2017 wurde auch in diesem Jahr wieder genutzt, um zusammen mit den Jugendlichen, einigen Eltern und Verantwortlichen das Jahr zunächst mit einem gemeinsamen Spieletraining der Leichtathletikabteilung in der Albuchhalle zu beginnen.

Unsere fleißigen Eltern gestalteten die neue Mensa in der Albuchhalle kurzerhand weihnachtlich um und bei einer leckeren Auswahl an vielerlei Fingerfood und Kinderpunsch, Mandarinen und Nüssen wurden anschließend noch einige Ehrungen vollzogen.

So konnte unser Abteilungsleiter Peter Unzeitig und unsere Trainerin Petra Frank die Mehrkampfnadel mit Urkunden für 3-bzw. 4-Kampf acht Mal in SILBER und neun Mal in GOLD an unsere jungen Athleten verleihen. Ebenso konnte an weitere Jugendliche das Deutschen Jugendsportabzeichen 2017, acht Mal in GOLD, vier Mal in SILBER und drei Mal in BRONZE verliehen werden. Sie hatten im Rahmen des Trainingsbetriebs die Möglichkeit genutzt und so ein weiteres Zeugnis für Ihre allgemeine Fitness erhalten. Somit erreichten alle LA-KIDS, außer den Nichtschwimmern, das Deutsche Jugendsportabzeichen 2017.  Die Ehrungen der Schüler der Hiller- bzw. Seebergschule fanden im Rahme einer Feierstunde vor den Ferien an den jeweiligen Schulen statt.

Nach zwischenzeitlichem gemeinsamen Spielen in der Albuchhalle wurde jeder beim Nachhause gehen mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht.

Unser Jahr begann bereits mit dem Start ersten Start im Jahr beim Dreikönigslauf in Lauingen, der auf sehr matschigem Untergrund ausgetragen wurde. Hierbei erzielte Tim Drössler auf der 5 km Strecke bei der AK MU12 in der Zeit von 22:27 min. den 1. Platz als Gesamt 19. von 61 Männern. Sabine Drössler startete auf der 21,1 km Halbmarathonstrecke in Ihrer AK W45. Sie siegte in einer Zeit von 1:40:35 h und kam als 5. Frau von insgesamt 19 gestarteten ans Ziel.

37. Schnaitheimer Nikolauslauf

Am vergangenen Wochenende trug die TSG Schnaitheim ihren 37. Nikolauslauf aus. Auch in diesem Jahr stieß dieser Lauf als einer der fixen Termine im Laufkalender bei vielen Hobbyläufern und ambitionierten Sportlern im Kreis und der gesamten Region auf reges Interesse. Doch aufgrund des schlechten Wetters nahmen weniger Läufer als in den Vorjahren teil. 180 Läuferinnen und Läufer absolvierten die leicht anspruchsvolle 10km-Strecke mit ca. 140 Höhenmetern durch den spätherbstlichen Wald um den Schnaitheimer Moldenberg. 71 Schülerinnen und Schüler liefen die 1.500 m und zwölf Seniorinnen und Senioren und ein U18-Läufer entschieden sich für die kleine Nikolausrunde mit ca. 2560 m. Auch zahlreiche Bambinis ließen sich vom Regen nicht abschrecken. Doch zum Start des Hauptlaufs hatte das Wetter ein Einsehen und der Regen ließ etwas nach.  

Insgesamt starteten für den TV Steinheim acht Bambinis, sechs Schüler und 12 Läufer beim 10km-Hauptlauf. Die Bambinis des TV (Jahrgang 2010-2012) stellten bereits bei dem diesjährigen Maultaschenlauf (1.700m) und dem Geologenlauf (1.000m) unter Beweis, dass sie für ihre Altersklassen beachtliche Distanzen bewältigen können. Aufgrund des Reglements ins Schnaitheim durften sie dort jedoch nicht auf der 1.500m Schülerstrecke starten und mussten mit der Bambinirunde ohne Zeitnahme Vorlieb nehmen. Bei den Bambinis starteten Maria-Luise Fetzer, Finn Marx, Timm Huber, Dusan Janjatovic, Dusica Janjatovic, Laura Huber, Cecilia Bosch und Moritz Gnaier.

Die Läuferinnen und Läufer beim 10km-Hauptlauf und die Schüler konnten einige Podestplätze für sich gewinnen. So erzielte Ingo Wienbrack sen. in seiner Altersklasse M70 den ersten Platz, Werner Gessler M55 und Danjela Folberth W45 jeweils den dritten Platz. Auf der Schülerstrecke erzielte Lea Frank in der AK W14 den ersten Platz und in der AK W11 belegten Tina Riedling den zweiten und Dinah Ploch den dritten Platz.

Den begehrten Präsentkorb für die stärkste Mannschaft konnte der TV in diesem Jahr leider nicht mit nach Steinheim nehmen. Zwar gehörte der TV zu den vier teilnehmerstärksten Vereinen, aber das Los entschied für den TSG Giengen. Aber bei der anschließenden Verlosung hatten einige Mitglieder des TV Steinheim Glück und gewannen einen Preis.  

Einzelwertungen Schülerstrecke über 1.500m:

Tina Riedling 2. Platz W11 7:20min
Lea Frank 1. Platz W14 7:32min
Elias Bosch  6. Platz M9 7:50min
Dinah Ploch  3. Platz W11 8:06min
Imke Schwarz 6. Platz W11 9:02min
Anna Häberle  6. Platz W08  9:24min

Auch die Jugend war beim 28. Steinheimer Geologenlauf zahlreich dabei

In Summe waren 126 Schüler und Schülerinnen beim 28. Steinheimer Geologenlauf am Start. Sie, sowie die Eltern und die sonstigen Angehörigen trotzen den widrigen Bedingungen und eilten an den Albuch. Mit dem Wetter hatten sie noch etwas mehr Glück als die Starter des Hauptlaufs, denn erst als die Schülerläufe über 1.000m und 1.500m beendet waren, öffnete der Himmel seine Pforten und es begann zu regnen.

 

Wie jedes Jahr stehen den Schülern der einzelnen Jahrgänge unterschiedliche Strecken zwischen 1.000m (W8-W11) und 1.500m (W12-W15) zur Verfügung. Mit dabei waren 100 Schüler über 1.000m und 26 auf der 1.500m-Strecke. Unterstützt von den Lehrern und Trainern, konnten auch viele junge Teilnehmer von der Steinheimer Hillerschule für den Start begeistert werden.  Lea Frank, Timm Riedling und Maurice Goller gewannen gar ihre jeweiligen Altersklassen.

Die Ergebnisse der unter Hillerschule/TV Steinheim gestarteten im Überblick.

1.000m      
W8      
Niobe Rook 41. Rang gesamt 4. Platz W8 5:35min
Laura Huber 47. Rang gesamt 7. Platz W8 5:43min
Dusica Janjatovic 51. Rang gesamt 8. Platz W8 5:49min
Ida Baisch 57. Rang gesamt 9. Platz W8 6:03min
Alena Vekonij 60. Rang gesamt 11. Platz W8 6:05min
Luise Buck 61. Rang gesamt 12. Platz W8 6:05min
Anna Häberle 64. Rang gesamt  13. Platz W8 6:14min
Anna Walter 79. Rang gesamt 14. Platz W8 6:29min
Lilli Trötsch 82. Rang gesamt 16. Platz W8 6:30min
Matilda Matschke 86. Rang gesamt 17. Platz W8 6:47min
Emilia Eibold 92. Rang gesamt 18. Platz W8 6:54min
Zoey Lippik 93. Rang gesamt 19. Platz W8 6:56min
Emma Angerer 111. Rang gesamt 27. Platz W8 7:33min
Johanna Wagner 118. Rang gesamt 28. Platz W8 7:58min
Rebecca Gunes 124. Rang gesamt 29. Platz W8 8:20min
M8      
Jannes Plewinski 37. Rang gesamt 4. Platz M8 5:34min
Emilian Schwindt 43. Rang gesamt 5. Platz M8 5:37min
Sebastian Hertel 44. Rang gesamt 6. Platz M8 5:39min
Karol Tluczykont 48. Rang gesamt 7. Platz M8 5:45min
Dusan Janjatovic 52. Rang gesamt 9. Platz M8 5:52min
Lennart Locher 53. Rang gesamt 10. Platz M8 5:53min
Lars Gerstenlauer 54. Rang gesamt 11. Platz M8 5:57min
Anton Maier 71. Rang gesamt 13. Platz M8 6:19min
Nick Baur 74. Rang gesamt 15. Platz M8 6:22min
Timm Huber 88. Rang gesamt 19. Platz M8 6:50min
Bruno Angerer 121. Rang gesamt 22. Platz M8 8:08min
W9      
Lena Kölmel 15. Rang gesamt 2. Platz W9 5:15min
Nelly Kramer 18. Rang gesamt 4. Platz W9 5:17min
Maxie Maier 19. Rang gesamt 5. Platz W9 5:19min
Nina Reeh 27. Rang gesamt 7. Platz W9 5:25min
Jana Horlacher 39. Rang gesamt 9. Platz W9 5:35min
Jule Zimmermann 55. Rang gesamt 10. Platz W9 5:59min
Nora Maier 62. Rang gesamt 12. Platz W9 6:11min
Steffi Haslanger 122. Rang gesamt 13. Platz W9 8:11min
M9      
Denny Heiduk 20. Rang gesamt 4. Platz M9 5:22min
Samuel Winci 32. Rang gesamt 5. Platz M9 5:28min
Rade Janjatovic 83. Rang gesamt 9. Platz M9 6:31min
Laurent Tasholli 115. Rang gesamt 10. Platz M9 7:46min
W10      
Amelie Rahn 30. Rang gesamt 2. Platz W10 5:27min
Sirinthon Chanthon 94. Rang gesamt 5. Platz W10 6:57min
Laura Dömel 103. Rang gesamt 6. Platz W10 7:11min
M10      
Mark Bauer 28. Rang gesamt 2. Platz M10 5:26min
Larus Locher 31. Rang gesamt 3. Platz M10 5:28min
W11      
Tina Riedling  7. Rang gesamt 2. Platz W11 4:44min
Dinah Ploch 13. Rang gesamt 4. Platz W11 5:12min
Angelina Sakowski 35. Rang gesamt 5. Platz W11 5:30min
Amira Raudies 40. Rang gesamt 7. Platz W11 5:35min
Imke Schwarz 59. Rang gesamt 8. Platz W11 6:05min
Jana Jung 65. Rang gesamt 9. Platz W11 6:14min
M11      
Benjamin Bayer 12. Rang gesamt 4. Platz M11 5:11min
Julian Bauer 29. Rang gesamt 7. Platz M11 5:27min
       
1.500m      
W12      
Linda Wörner 101. Rang gesamt 4. Platz W12 7:08min
Annkatrin Reeh 114. Rang gesamt 6. Platz W12 7:45min
Flavia Duran 119. Rang gesamt 8. Platz W12 8:05min
W13      
Chiara Gruber 120. Rang gesamt 4. Platz W13 8:05min
M13      
Daniel Bayer 75. Rang gesamt 4. Platz M13 6:23min
W14      
Lea Frank 113. Rang gesamt 1. Platz W14 7:41min
M14      
Timm Riedling 84. Rang gesamt 1. Platz M14 6:42min
M15      
Maurice Goller 99. Rang gesamt 1. Platz M15 7:03min

 

template-joomspirit